Heiteres Wetter und angenehme Temperaturen waren die Voraussetzungen für einen gelungenen Pfingstfrühschoppen, der traditionell am Pfingstmontag beim DTC stattfindet. Bei stimmungsvoller Musik von DJ Günni unterhielten sich ca. 70 gut gelaunte Gäste an diesem Tag auf der Terrasse des Clubhauses auch über „tennisferne“ Themen. Für das leibliche Wohl sorgten Clubwirt Izzet Coskun und sein Team mit Grillspezialitäten und Salaten.

 

    “Vorsitzender Rüdiger Müller, Geschäftsführer Hans Vandreier sowie Liegenschaftswart Jürgen Scholterer (v.l.) freuen sich über die gute Stimmung der zahlreich erschienenen Mitglieder.”

Das diesjährige Benefiz-Turnier zugunsten von UNICEF fand am 01. Mai auf unserer Anlage statt. Das UNICEF-Charity-Turnier, früher bekannt als „Matchball für UNICEF“, wurde bereits zum 10. Mal vom DTC ausgerichtet, zum zweiten Mal als Turnier mit LK-Wertung. Doch im Gegensatz zum Vorjahr spielte das Wetter leider nicht so recht mit: Regen und 10° C Außentemperatur zwangen zu organisatorischen Änderungen. Ein Großteil der Spiele musste in die Halle verlegt werden (als Ausweichort wurden auch Hallenplätze beim TC RW Aplerbeck genutzt), die 30er-Altersklasse fiel den Wetterumständen gänzlich zum Opfer. So wurden aus den zunächst 64 Meldungen letztlich 48. Unser Vorsitzender Rüdiger Müller war dennoch mit dem Turnier zufrieden. Zumal es neben dem sportlichen ja auch noch einen sozialen Aspekt gab. In Zusammenarbeit mit der Fachschaft wurde die Spendensumme auf 777 Euro „aufgerundet“. Mit dem Geld soll die Arbeit von UNICEF für syrische Kinder in den Kriegsgebieten unterstützt werden.

 

 

Nachdem der Vorstand die Mitglieder zum dritten Aktionstag am 01.04.2017 eingeladen hatte, fanden sich erfreulicherweise ca. 25 Freiwillige ein, um die Außenanlage für die Sommersaison herzurichten. Unter der Leitung von Liegenschaftswart Jürgen Scholterer wurden Netze und Windschutzplanen aufgehängt, Bänke und Stühle geputzt, die Terrasse gesäubert, Unkraut gejätet, Rasen gemäht und Hecken geschnitten. Anschließend gab es in der Clubgaststätte Bratwürstchen im Brötchen und kühle Getränke für alle Helfer. – Nach diesem Erfolg ist der nächste Aktionstag im Herbst schon fest eingeplant, um die Außenanlage winterfest zu machen.

 

            

Am 16.03.2017 fand die jährliche Mitgliederversammlung in der Clubgaststätte statt. Die Beteiligung war mit 44 Anwesenden erfreulich hoch. Der Vorstand berichtete über ein insgesamt sehr zufriedenstellendes Geschäftsjahres 2016. So ist das angestrebte positive Ergebnis des Finanzplans 2016 im Jahresabschluss durch strikte Einsparungen und Initiative der Mitglieder noch erheblich übertroffen worden. Mitglieder haben an den beiden Aktionstagen auf freiwilliger Basis die Außenanlage für die Sommersaison selbst hergerichtet bzw. sie wieder winterfest gemacht und damit Kosten gespart sowie den Zusammenhalt gefördert. Weiterhin unterstützen Mitglieder unter der Anleitung unseres Mitglieds Angelika Wank, einer Industriedesignerin, tatkräftig die in drei Phasen geplante Renovierung der Clubgaststätte. Nach der von Angelika Wank visualisierten Darstellung der geplanten Renovierung der Clubgaststätte spendeten Mitglieder aus der Mitgliederversammlung heraus spontan Geld zur weiteren Beschaffung von Tischen und Stühlen.

Der von der Mitgliederversammlung verabschiedete Finanzplan 2017 sieht auch wieder ein positives Ergebnis vor.

Erfreulich ist weiterhin die Entwicklung der Jugendarbeit unter dem neuen Trainer Yannic Aurandt. 83 Kinder und Jugendliche befinden sich derzeit im Training, und für die Saison 2017 sind sechs Jugendmannschaften gemeldet worden.

Unser neuer Clubwirt Izzet Coskun wurde den Mitgliedern offiziell vorgestellt. Dass er zum Einstand kleine Gerichte servierte, kam natürlich gut an.

Die Mannschaft Herren 40 wurde als erfolgreichste Mannschaft des DTC 2016 ausgezeichnet. Zudem ehrte der Vorstand langjährige Mitglieder mit Ehrennadeln in Gold, Silber bzw. Bronze und Urkunden: Yvonne Opitz und Hartmut Zuhl für 40-jährige, Susanne Erkelenz für 30-jährige und Inge Günzel für 15-jährige Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung wurde Birgit Müller-Berszinski, Hartmut Berszinski und Rainer Schwengers  für 50-jährige Mitgliedschaft zuteil. Der Vorstand bedankte sich für die Treue der langjährigen Mitglieder. In Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um den Verein ernannte die Mitgliederversammlung Christel Wichmann zum Ehrenmitglied.  Sie gehörte dem Vorstand der Tennisabteilung des Post- und Telekomsportvereins e.V. 1926 und anschließend dem Vorstand des DTC über 25 Jahre als Kassenwartin bzw. Schatzmeisterin und Geschäftsführerin an und führte diese Ämter stets mit großem Eifer und zuverlässigem Einsatz. Aus Altersgründen stellte sie sich nicht mehr zur Wahl.

Hans Vandreier wurde zum neuen Geschäftsführer gewählt. Die anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern wiedergewählt. Der Ehrenausschuss besteht nunmehr aus Birgit Müller-Berszinski, Gunnar Elke, Manfred Ebke und Manfred Plaga.

Kulturwartin Petra Schmidt trug den Veranstaltungsplan 2017 vor, der auf der Seite “Links & Downloads” heruntergeladen werden kann.

Der Vorstand wünschte allen Mitgliedern eine schöne und erfolgreiche Sommersaison 2017.

 

 

 “Der neue Clubwirt Izzet Coskun wird vom Stv. Vorsitzenden Hartmut Berszinski (links) und vom Vorsitzender Rüdiger Müller (rechts) den Mitgliedern vorgestellt.”

 

 

“Besondere Ehrung von Birgit Müller-Berszinski und Hartmut Berszinski für 50-jährige Mitgliedschaft durch den Vorsitzenden Rüdiger Müller (links). “

 

 

“Vorsitzender Rüdiger Müller (links) und Stv. Vorsitzender Hartmut Berszinski danken Christel Wichmann für ihre langjährige Vorstandsarbeit und gratulieren ihr zur Ernennung zum Ehrenmitglied.”

 

 

“Der Vorstand des DTC (v.l.): Schatzmeister Karsten Schmidt, 1. Sportwart Simon Hanft, 2. Sportwart Dietrich Hanft, Beisitzer Christian Heimann, Vorsitzender Rüdiger Müller, Jugendwartin Silke Tummescheit, Stellvertretender Vorsitzender Hartmut Berszinski, Kulturwartin Petra Schmidt, Pressewart Bruno Schwenk, Geschäftsführer und Stellvertretender Kassenwart Hans Vandreier.”